Schön war es
EIN 1.7 - Michael Seeling

Mittwoch, 25. November 2015, 19.00 Uhr

Zum siebten Abend "EIN - 1 Abend, 1 KünstlerIn, 1 Werk, 1 Bar" hat der Neue Kunstverein Wuppertal Michael Seeling eingeladen. Das Wechselspiel zivilisatorischer und kultureller Prozesse, die sich unter anderem auf die Betrachtung von Natur oder Naturphänomenen beziehen, um Wahrnehmungsoptionen zu erweitern, ist der Ausgangspunkt seines bildhauerischen Handelns. Strukturelle Beziehungen werden mit seinen Arbeiten räumlich nachvollziehbar und die Bildhauerei durchdringt so unseren Alltag.
Weitere Informationen zu Michael Seeling finden Sie unter: http://www.michael-seeling.de.

Michael Seeling - Matrix Opuntia monacantha, 2012, Bleistift auf Papier, 76 x 56 cm


"EIN - 1 Abend, 1 KünstlerIn, 1 Werk, 1 Bar" ist eine Veranstaltungsreihe des Neuen Kunstverein Wuppertal. In loser Folge werden sich Künstlerinnen und Künstler mit einem Werk an einem Abend im Ausstellungsraum des Vereins in der Hofaue 51 vorstellen. Weitere Vorgaben gibt es nicht. Die Vorstellung kann zu einem Gespräch über das Wetter oder die Kunst führen, die/der KünstlerIn kann befragt werden oder selber Fragen stellen, es kann geschwiegen, diskutiert, gestritten, geliebt oder getrunken werden. Die Bar ist an diesem Abend geöffnet.

 
Zu Besuch ... / Zu Gast ...

 

Zu Besuch im Soul of Africa Museum
Samstag, 24. Oktober 2015, 12 Uhr

"Zu Besuch ..." ist eine Veranstaltungsreihe des Neuen Kunstvereins Wuppertal, in der wir unterschiedlichste Orte, Begebenheiten und Aktionen aufsuchen, um ein kulturelles Netzwerk zu spannen. Eine Exkursion führt uns in das Soul of Africa Museum in Essen. Von den Ländern an der atlantischen "Sklavenküste" brachte Henning Christoph eine weltweit einzigartige Sammlung von kultischen Zeugnissen der Vodun-Religion nach Essen und führt die Mitglieder persönlich durch das Museum. Anmeldung bis 18.10.15 unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. notwendig. Vielen Dank.

 


Zu Gast im Kunstverein

MA1 //// SA 24.10.2012 //// 23:00 ////
NEUER KUNSTVEREIN WUPPERTAL
ELEKTRONISCHE/
EXPERIMENTELLE BEATS
·······································································································

FLAKO (Kwatro / London)
https://www.facebook.com/natureboyposts
http://www.kwatro.info/

MxM (Sommerloch)
www.facebook.com/mxmtheband
www.soundcloud.com/mxmtheband... Mehr anzeigen

 
Die nächsten 5 ...

... das Jubiläum
Samstag, 12. September 2015, ab 19 Uhr

Download Einladung




Neuer Kunstverein Wuppertal im Kolkmannhaus, gegr. 2009/10, Foto: Kai Moritz

 

 

Zum fünfjährigen Jubiläum des Neuen Kunstverein Wuppertal
Ende 2009 wurde der Neue Kunstverein Wuppertal in das Vereinregister der Stadt Wuppertal eingetragen und am 10. Mai 2010 mit dem Titel "Wir laden ein ..." die erste Ausstellung in der Hofaue eröffnet! Getragen durch das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder wurden seitdem zahlreiche Einzel-, Gruppenausstellungen und Veranstaltungen durchgeführt. Das Jubiläum ist für uns weniger Zeit für eine Rückschau, als vielmehr ein willkommener Anlass, nach vorne zu blicken und zu fragen, wie der Kunstverein in den nächsten fünf Jahren neu Position beziehen kann und sich als junger wie etablierter Ort weiter entwickelt. So wird zukünftig das Programm des Kunstvereins offener, dynamischer und vielschichtiger. Das Jubiläum widmet sich dem Blick in die Zukunft auf außerordentliche Weise indem es durch unterschiedliche Programmpunkte die Möglichkeiten eines Raumes für Kunst und Kunstvermittlung auslotet. Dem Prinzip gelten unsere neuen Ausstellungsreihen und Besuche genauso wie die Feier des Jubiläums, zu der wir herzlich einladen. Der Neue Kunstverein Wuppertal wird Diskussionsraum, performativer Ort, Imbiss und Club werden und dabei immer Raum für Kunst bleiben.


19 Uhr:
Vorstellungen für einen Kunstverein
Der Kunstverein ist Diskussionsraum
Nach fünf Jahren Neuer Kunstverein Wuppertal fragen wir, wie der Kunstverein in den nächsten fünf Jahren neu Position beziehen und sich weiter entwickeln kann. Hierzu werden mit Hilfe von Vertreter_innen unterschiedlicher Institutionen und Initiativen Begebenheiten, Möglichkeiten, Notwendigkeiten und Vorstellungen ausgelotet. Im Spannungsfeld stehen der etablierte, der öffentliche, der bewegte und der virtuelle Raum. Die dahinterstehenden Projekte sprechen in ihrer Komplexität unterschiedliche Aspekte eines Raumes für Kunst an und bieten so die Grundlage für eine offene Diskussionsplattform.
Zur Podiumsdiskussion sind Vertreter/innen unterschiedlicher Institutionen und Initiativen eingeladen welche in ihrer Komplexität für den etablierten Raum, den öffentlichen Raum, den bewegten Raum und den virtuellen Raum stehen. Mit Ben Kaufmann, Direktor, Neuer Aachener Kunstverein, Oliver Gather, Künstler, Anna Bründl, künstlerische Leitung, springhouse, Carla Weyh, Y. und Vertreter/Vertreterin der Kulturpolitik in Wuppertal (angefragt).


20.30 Uhr: Performance von Holger Bär und Thorsten Ebeling
Der Kunstverein ist Performance
„Lasst uns nach der Decke strecken. Ein zwanzigminütiger Lückenbüßer
Schön wäre es, wenn wir das in fünfzehn Minuten schaffen würden.“
Holger Bär und Thorsten Ebeling zeigen eine Performance, die extra für den Abend entworfen wurde und das Jubiläum, die Anstrengung und den Ausblick auf die nächsten fünf Jahre zum visuellen Thema haben. Zudem ist die Performance ein Anstoß zur Transformation der Ideen und des Raumes, der sich an diesem Abend von einem Diskussionsraum über einen imaginären Ort und einem Imbiss zu einem Club wandeln wird.

21.00 Uhr: Essen und Trinken
Der Kunstverein ist Imbiss
{Mangi Mangi} bereitet für die Gäste ein Buffet

23.00 Uhr: SMOTHER PARTY
Der Kunstverein ist Club

WOLF MÜLLER / BUFIMAN / JAN SCHULTE (SALON DES AMATEURS)
ÜNSAL COLAKKESKIN (BASIS)
TORRO MOLINOZ (UTOPIASTADT/ICH GEB MIR DIE MUK)
MAIK OLLHOFF (MA1/SOMMERLOCH)
TANZBÄR (VISUALS/SOMMERLOCH) Smother Party


Feiert mit! Wir freuen uns auf euren/ihren Besuch.

 
SMOTHER PARTY*

Samstag, 12. September 2015, 23 Uhr


WOLF MÜLLER / BUFIMAN / JAN SCHULTE (SALON DES AMATEURS)
ÜNSAL COLAKKESKIN (BASIS)
TORRO MOLINOZ (UTOPIASTADT/ICH GEB MIR DIE MUK)
MAIK OLLHOFF (MA1/SOMMERLOCH)
TANZBÄR (VISUALS/SOMMERLOCH) Smother Party

* ist ein ländlicher Brauch in England, um alte und bettlägerige Angehörige loszuwerden. Die geplagte Familie gibt eine «Matratzenparty», bei der die Gäste Matratzen auf den lästigen Alten türmen, auf diesen Matratzenberg steigen und sich bis zur Besinnungslosigkeit besaufen. (William S. Burroughs, Naked Lunch)


Watch Out!

 
Kunstrasen Elberfeld 2015

Samstag, 19. September 2015, 18 - 21.30 Uhr

 


Kunstrasen stellt einen Stadtteil in den Mittelpunkt – und vier Orte, die diesen Stadtteil prägen. Während der Veranstaltung starten vier Acts zeitgleich an je einer der Locations. Anschließend wechseln die Acts die Locations. Während die Zuschauer an Ort und Stelle bleiben, bewegt sich die Kunst – sichtbar durch die Stadt, verändert sich, passt sich an – um eine halbe Stunde später in der nächsten Location aufzuspielen.

Prägend für den Abend sind die Themen Bewegung und Veränderung. Die Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Performance/Tanz, Literatur/Slam, Fotografie/Bildende Kunst und Gesang/Musik entwickeln hierfür spezielle Inhalte, die sich nicht nur an die Themen, sondern auch an die jeweiligen Orte anpassen, um Menschen für ihren Stadtteil, die Veränderungen und den Wandel zu sensibilisieren und zu begeistern. Sie Neues entdecken zu lassen und sie zu motivieren, diesen Wandel aktiv mitzugestalten.

Kunstrasen ist eine Veranstaltung der Triumphvierrad GbR.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 14