Silke Schatz - Sunshine Day and Night

30. November 2013 - 12. Januar 2014
Eröffnung: Freitag, 29. November 2013, 19 Uhr




Silke Schatz: "Mittagsdisko", 2012, Blei- und Buntstift auf Papier, 90 x 120 cm, Foto: Mareike Toche, Köln

 

Silke Schatz arbeitet in den Medien Zeichnung, Malerei und Installation. In ihren Arbeiten geht es häufig um Erinnerungen – an biografische Begebenheiten, an Orte, an Geschehnisse. Bekannt geworden ist sie vor allem mit monumentalen Bunstift-Zeichnungen auf Papier, die auf den ersten Blick an Architekturzeichnungen erinnern. Allerdings geht es in den Arbeiten nie um eine exakte Abbildung der Architektur, sondern um eine geistige Durchdringung der dargestellten Gebäude. Die gezeichnete Linie wird bei Silke Schatz zur Verlängerung eines Gedankens.
In ihrer Ausstellung „Sunshine Day and Night“ für den Neuen Kunstverein Wuppertal, werden Werke zu sehen sein, die sich sowohl auf die Architektur des Kunstvereins als auch auf den Ort Wuppertal beziehen. Dazu gehören u.a. eine neue großformatige Zeichnung und
Skulpturen, die das Wuppertaler Schauspielhaus zum Thema haben. Zudem zeigt Silke Schatz eine Lichtinstallation und produziert zum ersten Mal einen Film: „Made in Wuppertal".